CDU Fraktion fordert Sporthallenkonzept

Die CDU Fraktion im Rat der Stadt Gevelsberg besichtigte am Montag die Sporthalle West. Man stellte fest, dass die Halle ihren Zweck erfüllt, aber sicher kein Vorzeigeobjekt mehr ist. Hier muss in den nächsten Jahren investiert werden, da besteht kein Zweifel, so Alexander Metz Vorsitzender der Jungen Union. Wir haben unsere CDU Fraktion gebeten sich dieses Themas anzunehmen, da die Sporthallen überwiegend von jungen Menschen benutzt werden. Es sieht wohl in anderen Gevelsberger Sporthallen noch schlechter aus. Diese werden wir uns auch noch anschauen, so Metz weiter.

Jetzt muss erst mal ein übergreifendes Hallenkonzept her. Einfach 2 Hallen (Neustraße und Körnerstraße) abzureißen und eine Neue bauen, wie es die SPD vorschlägt, kann nicht die Lösung sein.

Die Bedarfspläne müssen mit den Vereinen und Sportgruppen neu abgestimmt werden, so Tim Pfleging stellvertretender JU Vorsitzender und CDU Vorstandsmitglied. Als Wahlversprechen einen Neubau in der Innenstadt in Aussicht zu stellen, wie von der SPD verkündet, ist mit heißer Nadel gestrickt. Das zu erarbeitende Konzept muss die Gesamtsituation hinsichtlich Benutzer, Frequenzen, Sportverbände, Schulen, Ausstattung und bauliche Bedingungen berücksichtigen.

Bei den Bewirtschaftungskosten, insbesondere der Energiekosten kann zukünftig ein Menge Geld und CO² – Ausstoß eingespart werden. In diesem Zusammenhang werden wir fordern die Planungen nicht über das gesamte Areal, einschließlich Schwimm In mit Freibad zu erarbeiten. Wir haben hier die Chance für die kommenden Jahrzehnte unser modernes Sport -, Freizeit – und Erholungszentrum weiter auszubauen, so Pfleging weiter.

Die CDU wird dieses Thema in Zukunft oben auf der Agenda führen.

Gerne können Sie unsere Beiträge teilen:

Tales Social Share Button FacebookTales Social Share Button TwitterTales Social Share Button Whats AppTales Social Share Button Linked InTales Social Share Button Xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.