CDU Gevelsberg bedauert herumliegenden Müll

Die CDU Gevelsberg wanderte am vergangenen Mittwoch mit Anwohnern durch die Brüderstraße, Bahnhofstraße und Jahnstraße. Bei unserem Schulterschlussprojekt erreichen uns immer mehr Hinweise der Bürger in Sachen Sauberkeit der Straßen, Gehwege und Grünflächen, so Martina Gimbel, Mitglied der CDU Fraktion und zuständig für den Bereich Haufe.

Bei unserem Rundgang bot sich uns in der Tat kein besonders schönes Bild. Es lag doch viel Müll und Unrat in den Flussrinnen der Gehwege, in den Hausecken zum Bürgersteig und in den begleitenden Grünflächen, so Gimbel weiter. Zwei Erklärungen gibt es schon mal für das Problem, zum einen können die städtischen Kehrmaschinen gerade im Innenstadtbereich wegen der parkenden PKW´s nicht ordentlich fegen und zum anderen ist vielen Hauseigentümern offensichtlich nicht bekannt, dass das Fegen der Bürgersteige auch zur Aufgabe der Anwohner gehört. Hier müsste mit geeigneten Mitteln eine Informationskampagne gefahren werden.

Die CDU fordert einen Arbeitskreis, der sich generell die Verbesserung der der Sauberkeit in Gevelsberg auf die Agenda setzt. So muss zum Beispiel ein System gefunden werden, damit die Kehrmaschinen ungehindert und auf ganzer Länge die Straßen kehren können. Weiterhin sollte dieser Arbeitskreis Konzepte und Erfahrungen anderer Kommunen und Organisationen sichten und eine Umsetzung für Gevelsberg erörtern. Was wir brauchen sind intelligente technische Systeme und gesellschaftlich motivierende Anreize für die Anwohner, so Nils Buchartowski, Vorsitzender der Jungen Union EN und ebenfalls Fraktionsmitglied der CDU, zuständig für den Innenstadtbereich.

Dass die Mittelstraße so permanent in Schuss gehalten wird ist sehr schön, aber wir müssen uns auch um alle anderen öffentlichen Bereiche kümmern. Auch hier könnte Gevelsberg doch mal eine Vorreiterrolle einnehmen. Die Bürgerinnen und Bürger in Gevelsberg wünschen sich eine sauberere Stadt und bessere Straßen. Dieses Thema muss jetzt auf die Tagesordnung. Das Thema werden wird die CDU in der Fraktion beraten und gegeben falls mit entsprechenden Anträgen bekräftigen, so Buchartowski weiter.

Gerne können Sie unsere Beiträge teilen:

Tales Social Share Button FacebookTales Social Share Button TwitterTales Social Share Button Whats AppTales Social Share Button Linked InTales Social Share Button Xing

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.